Kunst

Kunst hat einen großen Stellenwert für die RadiciGroup. Dies drückt sich in der Unterstützung traditioneller und zeitgenössischer Kunstwerke aus.

Das Engagement der Gruppe ist weitreichend: Sie unterstützt künstlerische, mit lokalen Traditionen verbundene Darstellungen, fördert Ausstellungen, erwirbt Kunstwerke und unterstützt junge Künstler in ihrer Arbeit. Im Rahmen der Förderung neuer Talente wurden zahlreiche junge Künstler zu einem Besuch in die Produktionsstätten und Büros der RadiciGroup eingeladen, um speziell für diese Orte Kunstwerke zu erschaffen. Wir sind davon überzeugt, dass zeitgenössische Kunst auf Grund ihrer sozialen Werte und ihres Potenzials, mit jedem Einzelnen zu kommunizieren, ihren Platz in unserem Alltag hat.
 
 
Chi fa chimica wer chemie macht menschen und lösungen (2016) Leone Belotti und Cristina Bergamini

[…] Dieses Fototagebuch ist eine Fortsetzung von “Cosa vuol dire nylon” (Was bedeutet Nylon?) von 2014, in dem ein Vater seinem heranwachsenden Sohn bei einem Tag der offenen Tür die Werke RadiciFil und RadiciYarn erklärt. Heute ist der Sohn 18 Jahre alt und überlegt, Chemie zu studieren. Er macht eine Reise nach Novara und Zeitz, um die Fabriken von Radici Chimica und vor allem die Personen zu treffen, die “Chemie machen” und zuzuhören, was sie der jüngeren Generation zu erzählen haben. Gekennzeichnet mit den Symbolen der chemischen Elemente 66 Kurztexte (analog zu Polyamid 6.6) in 6 Kapiteln (analog zu Polyamid 6).

 

Download wer wer chemie macht »
 
Kalend23 2016RADICIGROUP KALENDER (2016)

RadiciGroup Kalender 2016
Datei herunterladen » | onlinehru Ausfüng »
 
Kalend23 2015RADICIGROUP KALENDER (2015)

RadiciGroup Kalender 2015
Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
Kalend23 2014RADICIGROUP KALENDER (2014)
Foto von Virgilio Fidanza, vom Projekt: “mezzo - corpo - immagine”

RadiciGroup Kalender 2014
Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
Calendario 2013RADICIGROUP KALENDER (2013)

Es kommen wieder Lisa und Hector die Champions der RadiciGroup Nachhaltigkeit. Die beiden Zeichentrickfiguren werden die Gesellschaften der Gruppe besuchen, und werden uns monatlich eine Postkarte senden.

Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
Calendario 2012RADICIGROUP KALENDER (2012)

RadiciGroup Kalender 2012
Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
Calendario 2011KALENDER RADICIGROUP (2011)
llustrierungen, Farbflecken und auf einem Blatt gesammelte Reisenotizen. Der Kalender der RadiciGroup 2011 nimmt die Bilder der letzten Nachhaltigkeitsbilanz auf. Ein 12 Monate langer Verbesserungsweg.

RadiciGroup Kalender 2011
Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
Calendario 2010KALENDER RADICIGROUP (2010)
Die RadiciGroup ist ein Teil unseres täglichen Lebens. In Bekleidung und Sportartikeln, Möbeln und Autos sowie in elektrischen/elektronischen und Haushaltsgeräten. Alltägliche Produkte, nun auch im neuen Kalender 2010.

RadiciGroup Kalender 2010
Datei herunterladen » | online Ausführung »
 
GeoGreen CalendarGEOGREEN KALENDER (2009)
Ein Kalender ist viel mehr als eine Sammlung einzelner Blätter, die Tage, Wochen und Monate darstellen. Ein Kalender ist nicht nur ein Werkzeug, sondern auch eine spezielle Gelegenheit. Jeder sieht ihn aus einem anderen Blickwinkel, abhängig von seinen Bedürfnissen, Sehnsüchten, Erwartungen und Hoffnungen. Die RadiciGroup möchte das neue Jahr damit beginnen, ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit zu erneuern.
Download Kalender 2009 »
CatalogoKUNSTKATALOG RADICIGROUP (2007)
Für die RadiciGroup sind Kunst und Alltag eng miteinander verbunden. Daher beherbergen die Büros und Produktionsstätten eine beeindruckende Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke von national und international bekannten Künstlern und aufstrebenden Talenten. Da Kunst Industriestätten Energien und Werte verleihen kann, werden diese zu Orten, wo sich Jedermann wohl und inspiriert fühlen wird.
Download 2007 Catalog »
 
Octabins‚OCTABINS‘ von Mariella Bettineschi (2007)
Ein Blick hinter die Kulissen der Fabrik. Die ganze Komplexität eines Kunstwerks: Raum, Zeit, Rhythmus, Licht, Menschen, Formen. Seit 1992 unterstützt die RadiciGroup künstlerische Veranstaltungen im industriellen Kontext.
 
Voyager‚VOYAGER‘ von Mariella Bettineschi (2006)
Sternenhimmel, Raumschiffe, fliegende Maschinen, Figuren á la Duchamp. Dies sind die fantasievollen Szenen eines ungewöhnlichen Projekts: nomadisch, mit der Absicht, die Verwendung neuer Technologien und Sprachen zu erforschen, eine neue Dimension.
 
Untitled‚UNTITLED‘ von Marco Mazzucconi - Exposure Architects Radici Partecipazioni Gandino - Bergamo (2005)
Die jüngste künstlerische Neuerwerbung der RadiciGroup ist eine außergewöhnliche Konstruktion. Ein riesiger Glaskasten, solide und zugleich ätherisch, ebenso transparent wie undurchdringlich, schützt und präsentiert zugleich seinen Inhalt: das Kunstwerk.
 
A Journey‚A JOURNEY‘ von Exposure Architects (2005)
Jedes Produkt trägt einen Teil der genetischen Struktur seines Unternehmens in sich. Dieses Kunstwerk mit dem Titel ‚A Journey‘ zeigt die genetische Struktur von Garn und entstand anlässlich der Veranstaltung ‚Yarn & Carpet‘ der RadiciGroup.
 
Niente arte senza tela‚NIENTE ARTE SENZA TELA E NIENTE TELA SENZA FILATURA‘ von Ben Vautier (2004)
’Kein Kunstwerk ohne Leinwand, keine Leinwand ohne Fasern‘. Paradox, Ironie, wenn Leben Kunst und Kunst Leben ist. Dieses Werk des französischen Künstlers erwarb die RadiciGroup 2004. Es ist zu sehen am Hauptsitz der Gruppe in Gandino, Bergamo/Italien.
 
Harmony‚HARMONY‘ von Mariella Bettineschi (2004)
Gegensätze und Kontraste. Verschmelzung unterschiedlicher Einstellungen zu Harmonie. Tanztheater von Mariella Bettineschi anlässlich des Spandex Polyamide Meeting in Toscaloosa, Alabama/USA.
 
Let me danceFür TESSITURE PIETRO RADICI ‚Let Me Dance‘ - V. Agostinelli Tessiture PietroRadici - Gandino - Bergamo (2000)
Der Raum wird ‚bewohnt‘ von skulpturartigen Körpern aus Papier, die sich an Fenstern, Treppen, Wänden niedergelassen haben und in einen stillen, existenziellen Dialog vertieft sind. Skulpturen mit disproportionierten, übergeschlagenen, formlosen, verkürzten Beinen. Sie verkörpern den Willen, sich von den Schwierigkeiten des Lebens zu befreien und sich nicht unterkriegen zu lassen.
 
ANCIENT SILK AND SILVER OF EUROPESEIDE UND SILBER IM ANTIKEN EUROPA Museo della Basilica - Gandino - Bergamo (2000)
 
Stage EvidenceFÜR TAIWAN ‚Stage Evidence‘ Loris Cecchini
Biennale Taipeh 2000 - Taipei Fine Arts Museum - Taiwan (2000) Die RadiciGroup engagiert sich für die Kunst, indem sie italienische Nachwuchskünstler und verschiedene Arten von Kreativität fördert und dazu ermutigt, an weltweiten Ausstellungen und internationalen Veranstaltungen in Europa, Amerika und Asien teilzunehmen.
 
IPSO FACTOIPSO FACTO (seit 1998)
Die RadiciGroup unterstützt diese Zeitschrift für zeitgenössische Kunst seit 1998. Ipso Facto beschäftigt sich mit allen möglichen Arten von Kunst, von der bildenden Kunst bis hin zur Fotografie, Theater, Kinematographie, Architektur sowie Design und definiert Kunst als einen weltweiten kulturellen Event. Die Zeitschrift veröffentlicht Schriften von Wissenschaftlern und Künstlern sowie Artikel und Gedichte, die sich mit der kulturellen und ästhetischen Dimension der Kunst beschäftigen.
 
Saint Bernard from MentoneZUM GEDENKEN AN den ‚Heiligen Bernhard von Menthon‘ - Unbekannt XVIII. Jahrhundert
Chiesa Parrocchiale S. Bernardo da Mentone – Nasolino/Bergamo (1996)

Die tiefe Verwurzelung mit unserer Region hilft uns, die Herausforderungen einer sich veränderten Welt mit mehr Ruhe und Mut anzugehen. Dies ist einer der Gründe für die Unterstützung von Projekten wie diesem, die dazu beitragen, die lokale Geschichte und Kultur zu bewahren.
 
FÜR JAPAN ‚Micro-Macro‘ - Jae Eun Choi
Biennale Venedig für Moderne Kunst - Italien (1995)

Rien ne se crée,
rien ne se perd,
tout se trasforme
 
Carro CelesteFÜR FINNLAND ‚Carro Celeste‘ MariellaBettineschi
Turku - Finland (1994)

My coloured boards
now have four wheels
Suddenly with joy
I sense they are finally liberated...
 
ART AND INDUSTRYKUNST UND INDUSTRIE
RadiciFil - Villa d'Ogna - Bergamo (1993)

Der Kunstkritiker Amnon Barzel hat zehn Künstler ausgewählt, um in dieser Produktionsstätte der RadiciFil zu arbeiten und so die Kunst an den Arbeitsplatz zu bringen.
 
CONTEMPORARY ART COLLECTIONSAMMLUNG ZEITGENÖSSISCHER KUNST
Verschiedene Orte (seit 1986)

Die RadiciGroup glaubt fest an die Bedeutung der beruflichen und kulturellen Weiterentwicklung der Menschen, die für sie arbeiten, sowie der Umgebungen, in denen sie arbeiten. Daher hat die RadiciGroup damit begonnen, zeitgenössische Kunst zu sammeln und unterstützen.