Weniger CO2

Die Umweltbelastung durch die Produktion des Polymers auf Basis von PLA ist äußerst gering.

So sind die CO2-Emissionen dabei erheblich geringer als die, die bei der Herstellung anderer Kunstfasern in die Atmosphäre ausgestoßen werden.

CO2 Footprints 2

Hinweise - Ingeo: Vink, E.T.H. et al., Umweltprofile der aktuellen nahen künftigen Produktion von Polymilchsäure (PLA) von NatureWorks. Industrial Biotechnology Volume 3, Number 1, 2007, S. 58-81. - Fossile Polymere: PlasticsEurope www.lca.plasticseurope.org - Faktoren GWP100 [Global Warming Potential: Treibhauspotenzial] gemäß dem IPCC [Zwischenstaatlicher Ausschuss über Klimaveränderung] CO2=1, CH4=23, N20=296).

ConLeaf verringert die CO2-Emissionen – aber nicht nur. Die Nachhaltigkeit des Garns ergibt sich auch aus einem geringeren Energieverbrauch in der Hautphase der Polymerproduktion. So liegen die Energiekosten der Herstellung von Ingeo™, dem Ausgangspolymer des Garns CornLeaf, unter denen anderer Rohstoffe, die allgemein in der Branche verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der Produktion des Polymers PLA weniger Energie verbraucht wird.

CO2 Footprints 2