Performance Plastics

Nachhaltiger Kunststoff vor und nach unserer Lieferkette

 
Von der Chemie über die Kunststoffe bis hin zu den Kunstfasern übersetzt Radicigroup ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit in ganz konkrete Aktionen.  

Radici NovacipsZwei neue Umweltdeklarationen der Radici Novacips SpA dokumentieren den Umwelteinfluss der HERAMID® Produktreihe.
 
 
Dank ihres starken Engagements für Nachhaltigkeit und ihrer Bereitschaft, die Aktivitäten auf diesem Gebiet klar und offen zu dokumentieren, hat die RadiciGroup ein weiteres wichtiges Ergebnis erzielt. Nach der EPD-Zertifizierung ihres Systems zur Erstellung und Verwaltung von Erklärungen zum Umwelteinfluss ihrer Produkte und der Erstellung der Umweltdeklarationen für die auf PA 6 bzw. PA 6.6 basierenden technischen Kunststoffe Radilon® S und A hat die Radici Novacips SpA nun den Umwelteinfluss seiner auf post-industriellen Kunststoffabfällen basierenden HERAMID® Familie sowie des Aufbereitungsprozesses für Polyamidabfälle zur Gewinnung der Sekundärrohstoffe für HERAMID® bestimmt und dokumentiert.
 
Die beiden Umwelterklärungen sind auf der Internetseite der Environdec abrufbar (EPD HERAMID® bzw. Polyamide Scrap Recovery Service).
 
Sie unterstreichen einmal mehr die Konsequenz und Transparenz der RadiciGroup bei der Umsetzung ihres Nachhaltigkeitsprogramms – in diesem Fall bei der objektiven Bestimmung des Umwelteinflusses ihrer Produkte und Prozesse. Dazu Cesare Clausi, Business Manager Europe der RadiciGroup Plastics: „Wir hatten diesen wichtigen Schritt bereits im Mai auf der Plast in Mailand angekündigt. Mit der offiziellen Veröffentlichung der vollständigen Dokumentation sind wir nun als erster Polyamidhersteller in der Lage, unseren Stakeholdern – in erster Linie dem Markt und unseren Kunden – Informationen und objektive Daten zum Umwelteinfluss unserer auf post-industriellen Kunststoffabfällen basierenden technischen Kunststoffe aus der HERAMID® Familie zur Verfügung zu stellen."
 
„Darüber hinaus haben wir als eines der ersten Unternehmen den Umwelteinfluss unseres mechanischen Verfahrens zur Rückgewinnung von Polyamidabfällen auf wissenschaftliche Art und Weise in Form einer Umwelterklärung dokumentiert", so Clausi weiter. "Das heißt, wir verfügen über gesicherte und objektive Daten zum Umwelteinfluss des Sekundärrohstoffs zur Herstellung unserer HERAMID® Familie. Und diese Daten belegen eindeutig, dass die mechanische Aufbereitung von Kunststoffabfällen einen geringeren Umwelteinfluss besitzt als andere Verfahren, z. B. die Depolymerisation. Produkte wie HERAMID® zeigen, dass es auch in der Kunststoffindustrie möglich ist, Werkstoffe herzustellen, die technisch leistungsfähig sind und zugleich einen verringerten Umwelteinfluss haben."
 
Alle weiteren Informationen in der PRESSEMITTEILUNG